Zum Inhalt springen

VGSD - Wir geben Gründern und
Selbstständigen eine Stimme

Die Serie gründer- und kleinunternehmerfeindlicher Gesetze und Regelungen reißt nicht ab, noch immer werden Entscheidungen zu oft über uns statt mit uns getroffen. Wir lassen das nicht länger zu und kämpfen erfolgreich für unsere berechtigten Anliegen.

Tritt jetzt unserer Bewegung bei!

Selbstständige und Gründer brauchen eine Lobby

Wir vertreten die Interessen von Gründern und Selbstständigen sowie kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern. Das schließt natürlich auch Freiberufler und Teilzeit-Selbstständige ein!

Unsere aktuell wichtigsten Themen Alle Themen anzeigen

Lerne uns persönlich kennen

Komme zu einem Regionaltreffen in deiner Nähe. Melde dich einfach über die Website an.

Unsere wichtigsten politischen Erfolge

  • 1

    Faire Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

    2012 war eine „pauschale Altersvorsorgepflicht“ ohne Rücksicht auf das tatsächliche Einkommen geplant, 2021 eine, die Belastungen von bis zu 60 Prozent gebracht hätte. Beide konnten wir verhindern, sie hätten für viele Selbstständige das AUS bedeuten. Wir beteiligen uns auch weiterhin konstruktiv an Fachgesprächen mit dem BMAS und kämpfen für eine faire, selbstständigenfreundliche Ausgestaltung.

  • 2

    Rechtssicherheit statt Scheinselbstständigkeit

    2017 konnten wir ein breites Bündnis für mehr Rechtssicherheit schmieden und so die von Andrea Nahles geplante massive Verschärfung der Kriterien verhindern. 2019 haben durchgesetzt, dass das BMAS hierzu drei Fachgespräche mit uns geführt hat. Die Änderungen am Statusfeststellungsverfahren 2021 halten wir für völlig unzureichend, wir wollen unbedingt baldmöglichst eine echte Reform erreichen.

  • 3

    Faire Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge

    Wir haben erreicht, dass zum 1.1.2019 die Mindestbeiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung für Selbstständige um 56 % gesenkt wurden – von damals 430 auf 190 Euro pro Monat. Wir kämpfen für eine weitere Senkung und damit Gleichbehandlung mit Angestellten. Wir wollen auch jenseits der Mindestgrenzen eine korrekte Beitragsberechnung erreichen und damit eine Reduzierung sämtlicher Sozialbeiträge von Selbstständigen um 20 %.

    Mehr lesen

  • 4

    Gesetz gegen Abmahnmissbrauch

    Unser Mitglied Vera Dietrich hat 2020 eine Reform des Wettbewerbsrechts erreicht. Sie soll massenhafte Abmahnungen durch unseriöse Anwälte und Verbände erschweren, indem die Anforderungen für eine Abmahnberechtigung erhöht und gleichzeitig die finanziellen Anreize missbräuchlicher Abmahnungen verringert werden. Mit einem Online-Melderegister wollen wir die Missbrauchs-Bekämpfung noch effektiver machen.

    Mehr lesen

  • 5

    Kinderbetreuungs-Hilfen für selbstständige Eltern

    Während für Angestellte, die ihre Kinder während der Corona-Krise zuhause betreuen mussten, großzügige Hilfen geschaffen wurden, gingen freiwillig oder privat versicherte Selbstständige bei diesen Regelungen regelmäßig leer aus. Wir erkämpften eine Änderung des Infektionsschutz-gesetzes, mit der die Ansprüche von Selbstständigen stärker an die von Selbstständigen angeglichen und die Voraussetzungen praxisnah ausgestaltet wurden.

    Mehr lesen

  • 6

    Kampf für wirksamere Corona-Hilfen

    Während der Corona-Krise haben wir die Regierung immer wieder auf ihre unzureichenden Hilfen aufmerksam gemacht – mit offenen Briefen, einer Bundestagspetition sowie Dau-erpräsenz in den Medien. Wir erreichten, dass Hilfen auch für die Lebenshaltung verwendet und ohne Steuerberater beantragt werden dürfen, unbefriedigend blieben sie trotzdem. Für den Fall künftiger Pandemien wollen wir deshalb eine Entschädigungsregelung im Infektionsschutzgesetz.

  • 7

    Mehr Verständnis für uns Selbstständige durch bessere Daten

    In der Corona-Zeit haben wir Befragungen mit 40.000 Teilnehmern durchgeführt, die beste Datenbasis über Solo- und Kleinstunternehmen geschaffen und enge Beziehungen mit DIW, ZEW und Uni Trier aufgebaut. So haben wir die Voraussetzungen für regelmäßige, repräsentative Studien geschaffen, die zu einem besseren Verständnis für die Lebrenswirklichkeit von Sellbstständigen und deren Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft führen werden.

  • 8

    VGSD-Mitglieder mit Bonhoff-Preis ausgezeichnet

    Mit Tim Wessels (2013) und Christa Weidner (2016) wurden bereits zwei VGSD-Mitglieder mit dem Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel ausgezeichnet. Sie erhielten den mit 50.000 Euro höchstdotierten deutschen Wirtschaftspreis für ihr Engagement gegen die geplante pauschale Altersvorsorgepficht bzw. massive Verschärfung der Scheinselbstständigkeits-Kriterien. Beide spendeten in der Folge einen Teil ihres Preisgeldes an den VGSD.

  • Hilf uns, noch mehr zu erreichen –
    werde Mitglied im VGSD