Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Folge 7 unseres Podcasts "VGSD Story" "Perfekt, perfekter, ausgebrannt"

Marc Dauenhauer ist IT-Manager und eilte von einem beruflichen Erfolg zum nächsten. Schon während seines Studiums beschäftigte er mehrere Angestellte, nach dem Abschluss wurde er Geschäftsführer eines Startups. Danach ging es für ihn zurück in die Selbstständigkeit.

Ihn bringt so schnell nichts mehr aus der Ruhe: Marc ist durch Krisenzeiten noch stärker geworden

Das alles klingt sehr erfolgreich, aber es lief nicht immer fröhlich ab: Um das Studium abschließen zu können, musste er eine schwere Entscheidung treffen. Als Geschäftsführer musste er aufgrund der Dotcom-Krise sein Unternehmen durch die Insolvenz führen. Danach war ihm klar: So viel Haftungsrisiken will er sich nicht mehr aufbürden! Deswegen machte er sich wieder selbstständig.

Marc weiß es sehr zu schätzen, sein eigener Chef zu sein - allerdings hatte er als Freelancer mit der nächsten Herausforderung zu kämpfen: mit dem hohen Anspruch an die eigene Arbeit. Weil Marcs Projekte immer größere Ausmaße annahm, arbeitete er geleitet von seinem Perfektionismus rund um die Uhr und geriet so in eine Lebenskrise.

In der neuen Folge von VGSD Story spricht Marc mit Gastgeberin Maximiliane Albrecht offen über Depressionen und das Gefühl, den eigenen Anspruch nicht zu erfüllen. Wie er sich aus dem tiefen Loch wieder heraus gekämpft hat? Und warum ihn die schwere Zeit stärker gemacht hat? Das hört ihr in unserer neuen Podcast-Folge „Perfekt, perfekter, ausgebrannt“.

Reinhören lohnt sich!

Mit Marc haben wir bereits Folge sieben des VGSD Story Podcasts veröffentlicht. Alle weiteren Folgen unserer Podcastreihe findest du hier. Wir freuen uns, wenn du reinhörst - und auch über dein Feedback. Du hast Lob, Kritik, Anregungen? Lass uns wissen, was du denkst!

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...