Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Folge 44 unseres VGSD Story-Podcasts Introvertiertheit ist eine Superkraft!

Ricarda Colditz hat aus der vermeintlichen Schwäche "Introvertiertheit" eine Stärke gemacht und unterstützt heute als "leise Mutmacherin" auch andere Introvertierte.

Für den eigenen Weg ist es essenziell herauszufinden, wie die eigene Persönlichkeit gestrickt ist, sagt Ricarda Colditz, Gast in unserer neuen Podcastfolge. Was ihre Person angeht, merkte Ricarda im Arbeitsalltag als Angestellte schon früh, dass sie eher introvertiert ist: Sie scheute direkten Kontakt, schrieb lieber E-Mails als zu telefonieren und zog das Homeoffice dem Großraumbüro vor.

Eingenistet in der introvertierten Bubble

Um sich den Arbeitsalltag selbst gestalten zu können, machte sie sich schließlich als Übersetzerin selbstständig. Endlich konnte sie in Ruhe ihr eigenes Ding machen. Doch statt zu netzwerken und der Welt da draußen mit Eigenwerbung zu zeigen, was sie kann, blieb sie weiter in ihrer introvertierten Blase. Glücklich? Das war sie. Aber erfolgreich? Eher nicht...

Ricarda wachte erst auf, als sie ein englisches Buch las, in dem es um Netzwerken für Introvertierte geht. Sie wollte es übersetzen, um es auch anderen Introvertierten zugänglich zu machen - und gründete ihren eigenen Verlag, der sich auf Bücher rund um die Introvertiertheit spezialisiert. So schaffte Ricarda den Sprung von "introvertiert" zu "positioniert"!

"Introvertiertheit ist nichts, was man sich abtrainieren muss. Man muss nur wissen, wie man sie für sich nutzt."

Podcast-Gast Ricarda

Auf leise Art Mut machen

Introvertiertheit bedeutet, dass man sich in der Selbstständigkeit an vielen Stellen nochmal mehr überwinden muss als beispielsweise extrovertierte Personen. Aber Ricarda zeigt: Introvertiert und selbstständig zu sein, das schließt sich auf keinen Fall aus!

In der neuen Folge spricht Podcast-Gastgeberin Maxi mit Ricarda darüber, wie sie es geschafft hat, aus der vermeintlichen Schwäche der Introvertiertheit eine Stärke zu machen und was sie geändert hat, um in der Selbstständigkeit nicht nur glücklich, sondern eben auch erfolgreich zu sein. Ricardas Motto "lieber unperfekt als gar nicht" ist herrlich erfrischend - und deswegen ist diese Folge ein Ohrenschmaus – für Intros und Extros gleichermaßen!

Neugierig geworden? Dann hör rein!

Mit Ricarda haben wir bereits Folge 44 des "VGSD Story"-Podcasts veröffentlicht. Alle weiteren Folgen unserer Podcastreihe findest du hier. Wir freuen uns, wenn du reinhörst – und auch über dein Feedback! Lass uns auf Spotify, Apple Podcast und Co. gerne eine Bewertung da. Das hilft unserem Podcast-Team bei seiner Arbeit ungemein! Lob, Kritik, Anregungen – auch gerne an podcast@vgsd.de.

Kommentare Zuletzt kommentiert: 08. März 2023

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #